Drohnen & Recht

Drohnen erfreuen sich einer immer größeren Beliebtheit – privat wie gewerblich. Je mehr Drohnen genutzt werden, desto größer wird jedoch das Risiko von Unfällen oder Abstürzen. Für die Nutzung von Drohnen gilt die neue Drohnenverordnung („Verordnung zur Regelung des Betriebs von unbemannten Fluggeräten“), die Sie bei Ihrem Flugvergnügen unbedingt beachten sollten.

Wichtige Aspekte sind hierbei das Gewicht des Multicopters, eine Kennzeichnungspflicht, ggfs. ein Kenntnisnachweis („Drohnenführerschein“), ggfs. eine Aufstiegserlaubnis der Landesluftfahrtbehörde, Flughöhe, verbotene Orte, Haftpflichtversicherung und die Frage, was Sie mit dem Multicopter überhaupt filmen dürfen.

Ich betreue Mandanten, die ihre Drohne als Berufsfotografen / Filmemacher nutzen. Wenn auch Sie über einen gewerblichen Einsatz Ihrer Drohne nachdenken, berate ich Sie gern.